News

Abbrechen
  • Am 17. Oktober wurde im Rahmen der Herbsttagung der Österreichischen Wissenschaftlichen Gesellschaft für Produktionstechnik (ÖWGP) das jährliche Doktoratskolloquium veranstaltet. Zwölf nominierte Absolventinnen und Absolventen von produktionstechnischen Fakultäten der TU Wien, TU Graz, MU Leoben, JKU Linz und Universität Innsbruck hatten die Möglichkeit, ihre ausgezeichneten Dissertationen zu präsentieren. Anschließend erfolgte eine Diskussion und Bewertung durch eine hochkarätige Jury bestehend aus Vertretern der ÖWGP. Unsere Kollegin, die Robotik-Expertin Titanilla Komenda-Haring, konnte dabei mit ihrer Dissertation mit dem Titel „Modell zur Taktzeitermittlung von Prozessen in kollaborationsfähigen Mensch-Maschine-Arbeitssystemen“ den dritten Platz erreichen

    mehr Info
  • Das traditionelle Sommerfest von Fraunhofer Austria ging heuer nach zweijähriger Pause mit grandioser Aussicht über die Dächer Wiens über die Bühne. Auf der Dachterrasse des Cafe “Oben“ feierten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den warmen Sommerabend gemeinsam mit hochkarätigen Gästen aus Industrie und Forschung. Wie gewohnt genossen die Anwesenden nach der Begrüßung durch die beiden Geschäftsführer nicht nur exzellente Speisen und Getränke, sondern auch Wissen und Information über aktuelle Forschungsprojekte und neue Entwicklungen aus dem Hause Fraunhofer Austria.

    mehr Info
  • Nachdem der Fraunhofer IZT Expert Talk in den letzten beiden Jahren pandemiebedingt nur online durchgeführt werden konnte, fand die Tiroler Traditionsveranstaltung am 14. Juni 2022 endlich wieder in der Werkstätte Wattens statt. Im Mittelpunkt stand die Frage, wie sich heimische Unternehmen durch Digitalisierung und künstliche Intelligenz (KI) neue Potenziale erschließen können.

    mehr Info
  • Die Plattform entwickelt sich immer stärker zu einer Austausch- und Kooperationsdrehscheibe für die mittlerweile über 100 aktiven teilnehmenden Unternehmen. Bei der Veranstaltung „Made in Austria“ werden neben der Präsentation der Ergebnisse auch Expertenvorträge aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft gehalten. Zudem ermöglicht das Forum den Austausch zwischen Wirtschaft und Forschung, und eröffnet den TeilnehmerInnen neue Erkenntnisse und Möglichkeiten. Die erhobenen Daten werden in der jährlich publizierten Studie „Made in Austria“ veröffentlicht und in weiteren wissenschaftlichen Publikationen verwendet.

    mehr Info
  • Am 20. Mai in der Langen Nacht der Forschung gibt es gleich an vier verschiedenen Standorten die Möglichkeit, die Forschung von Fraunhofer Austria hautnah zu erleben. Unsere Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen erklären ihre Arbeit am Heldenplatz, in der Aula der Wissenschaften, in der TU Wien Pilotfabrik und im Klagenfurter Lakeside Park.

    mehr Info
  • Durch die App "Climate4Kids" werden die Kinder von Murmeltier „Mani“ geführt. Murmeltiere sind vom Klimawandel stark betroffen, da ihr Lebensraum zunehmend wärmer wird. Durch die steigenden Temperaturen wird es den Murmeltieren oftmals zu heiß, um tagsüber auf Futtersuche zu gehen, was zur Folge hat, dass sie nicht genügend Fettreserven für den Winter anfressen können. Angesichts dieser Tatsache ist Mani der perfekte Markenbotschafter für das Projekt.

    mehr Info