Fraunhofer Austria lud zum jährlichen Sommerfest

4.7.2019

Zahlreiche Gäste aus Wirtschaft und Wissenschaft sowie Forscher von Fraunhofer Austria feierten gemeinsam am 04. Juli 2019 das traditionelle Sommerfest im Garten des Institutes für Managementwissenschaften der TU Wien.

Zu den Gästen zählten unter anderem: Kirsten Ahlers (Botschaft der Bundesrepublik Deutschland), Erich Markl (FH Technikum Wien), Kurt Hofstädter (Siemens Österreich), Tostmann Andreas (Volkswagen AG), Angelika Kiessling (Robert Bosch AG), Michael Kiel (EVVA), Thomas Gratzer (Manner AG) und viele weitere Kunden und Partner.

 

Im Zeichen der Zusammenarbeit

Der Austausch von Wissen und Best-Practice-Beispielen zwischen Forschung und Industrie aber auch der Unternehmen untereinander trägt maßgeblich dazu bei, Österreichs Betriebe fit für die digitale Zukunft zu machen. In diesem Sinne wurden am Nachmittag informative Kurzvoträge (Pitches) zu innovativen Themen abgehalten.  

Fraunhofer Austria stellte außerdem neue Forschungsideen wie die sogenannte „Flying Duck“ vor. Kernbestandteil dieses ortungsbasierten Messsystems ist das Sensorelement „Duck-Box“.

Dieses wird an einer Drone befestigt und sammelt Daten beispielsweise zum Belegungszustand von freiliegenden Lagerflächen.

 

Ein weiteres Highlight war der Auftritt der firmeninternen Band „Ritter Joseph“. Der Name geht zurück auf den Namensgeber der Fraunhofer Gesellschaft „Joseph von Fraunhofer“ der im Jahre 1824 in den Ritterstand erhoben wurde.

 

Nach Fachvorträgen und Forschungspitches am Nachmittag standen abends vor allem der Austausch und das Netzwerken mit führenden Vertretern aus Forschung und Industrie im Mittelpunkt. Anschließend wurde bei Barbecue, Wein und bester Stimmung gefeiert.