GCSM-Keynote von FhA-Geschäftsführer Wilfried Sihn

Die diesjährige GCSM-Konferenz fand in Lexington statt.

Prof. Dr. Wilfried Sihn war einer der Keynote-Speaker.

Karl Ott bei seiner Paper-Präsentation.

Das Institute für Sustainable Manufacturing der University of Kentucky lud gemeinsam mit der Technischen Universität Berlin und Fraunhofer IPK Anfang Oktober zur »16th Global Conference on Sustainable Manufacturing« nach Lexington, USA. Wilfried Sihn, Professor an der TU Wien und Geschäftsführer von Fraunhofer Austria, war unter den diesjährigen Keynote-Speakern vertreten.

Als Forum für Akademiker, Forscher und Spezialisten aus Industrie, Forschung und Wissenschaft, die sich mit Themen wie nachhaltiger Produktion befassen, fördert die Konferenz den Dialog und Austausch über neueste Erkenntnisse und Forschungsergebnisse. Ein abwechslungsreiches Programm bestehend aus prominenten Keynote-Speakern, Panel Discussions und Technik-Sessions wurde durch ein gemeinsames Dinner sowie Werksführungen nah angesiedelter Betriebsstätten abgerundet.

Fraunhofer Austria konnte mit der Paper-Präsentation »Improving Sustainability and Cost Efficiency for Spare Part Allocation Strategies by Utilization of Additive Manufacturing Technologies« von Karl Ott sowie der Keynote von Geschäftsführer Wilfried Sihn zu dem Thema »Digitized, Optimized, Ecologized? Can Digitization Promote Sustainable Manufacturing?« einmal mehr die Forschungsstärke und Innovationskraft des Standorts Österreich aufzeigen.

Mehr Informationen zur Konferenz unter: https://gcsm.eu/