Pressemitteilungen

Abbrechen
  • Im Jahr 2020 mit einer Laufzeit von vier Jahren gestartet, hat das vom Bundesministerium für Klimaschutz (BMK) geförderte Leitprojekt nun seine Halbzeit erreicht. Anlässlich dieses Meilensteins fanden sich auf Einladung des Konsortialführers Fraunhofer Austria und Fördergebers BMK am Dienstag mehr als 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus allen Bereichen der Transportlogistik sowie Gäste aus Politik und Wirtschaft im Festsaal des BMK ein. Die Projektpartner präsentierten ihre Zwischenergebnisse, während externe Keynote Speaker das Programm mit einer europäischen Perspektive und ihrem Blick auf aktuelle Trends bereicherten.

    mehr Info
  • Expandiertes Polystyrol, auch als Styropor oder EPS bekannt, ist recyclingfähig und schont wertvolle Ressourcen. Jetzt wird EPS noch nachhaltiger: Im Forschungsprojekt „EPSolutely“ entwickeln unter der Leitung von Fraunhofer Austria zwölf Partner aus allen Bereichen des Wertschöpfungssystems Konzepte für eine funktionierende EPS-Kreislaufwirtschaft. Der Kunststoff-Cluster begleitet das Projekt.

    mehr Info
  • Die Österreichische Wissenschaftliche Gesellschaft für Produktionstechnik (ÖWGP) hat auf ihrer Hauptversammlung im Februar Univ.-Prof. Dr.-Ing. Sebastian Schlund zu ihrem neuen Präsidenten gewählt. Sebastian Schlund ist Geschäftsbereichsleiter bei der Fraunhofer Austria Research GmbH sowie Universitätsprofessor an der TU Wien, dort Leiter der BMK-Stiftungsprofessor für Industrie 4.0 und des Instituts für Managementwissenschaften.

    mehr Info
  • Künstliche Intelligenz (KI) und die damit verbundenen Basistechnologien des Maschinellen Lernens gelten als entscheidend für die langfristige Wettbewerbsfähigkeit des Standorts Österreich. Begleitet von großen Erwartungen, Chancen und Risiken hält KI daher auf breiter Front Einzug in die unternehmerische Praxis. Doch wie weit sind die Unternehmen wirklich und wie schätzen sie Aufwand und Nutzen für sich ein? Fraunhofer Austria hat im Rahmen einer großangelegten Studie 455 Unternehmen aus ganz Österreich befragt.

    mehr Info
  • Der Geschäftsbereich Fabrikplanung und Produktionsmanagement gehört zu den ältesten Bereichen der 2008 gegründeten Fraunhofer Austria Research GmbH. Heute forschen an den beiden Standorten Wien und Wattens über 30 Mitarbeitende an innovativen Lösungen, um wissenschaftliche Erkenntnisse einer Anwendung in der produzierenden Industrie zuzuführen. Kernthema ist dabei die nachhaltige Gestaltung und Optimierung von industriellen Wertschöpfungssystemen mit Fokus auf Strukturen, Prozesse, Technologien und Organisation. Nun übernimmt Lukas Lingitz die Leitung und plant, die Orientierung des Geschäftsbereichs auf die Schwerpunkte Digital Factory und Nachhaltigkeit weiter zu verstärken und durch die Entwicklung von Demonstratoren begreifbar zu machen.

    mehr Info
  • Am 22. September feierte das Innovationszentrum sein 5-jähriges Jubiläum in Anwesenheit von hochkarätigen Gästen mit einem Rückblick auf die spannendsten Projekte und größten Erfolge. Grußworte wurden dabei nicht nur von Wilfried Sihn, Geschäftsführer von Fraunhofer Austria, gesprochen, sondern auch von Thomas Oberbeirsteiner, Bürgermeister der Gemeinde Wattens, Landesrat Anton Mattle, Markus Langes-Swarovski von der Swarovski Unternehmensgruppe, Matthias Neeff, Geschäftsführer der Destination Wattens und – per Videobotschaft – von der Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort Margarete Schramböck.

    mehr Info