Mensch-Roboter-Kollaboration

kurz: MRK

Industrieroboter sind flexibel einsetzbar, einfach zu implementieren und mittlerweile auch für die sichere direkte Zusammenarbeit mit Menschen auf engstem Raum konzipiert. Mit Robotern haben Sie die Möglichkeit, die Stärken Ihrer MitarbeiterInnen und die Leistungen von Maschinen in sogenannten „hybriden Arbeitssystemen“ zu vereinen.

Motive für die Unterstützung bzw. Verstärkung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern durch Roboter reichen von

  1. der Entlastung monotoner Aufgaben über die Erledigung von ergonomisch unvorteilhaften Tätigkeiten bis zur
  2. Abfederung von Lastspitzen.

Kommunikationsschnittstellen zu anderen Systemen sowie Vision-Systeme erlauben es Robotern, ein breites Spektrum an Aufgaben zuverlässig zu übernehmen. Zudem wird durch intuitive Programmiermethoden und der integrierten Sicherheitstechnik aus dem klassisch eingezäunten Industrieroboter zunehmend der »Kollege Roboter«, der aufgrund seiner Flexibilitäts- und Kostenvorteile teilweise auch klassischen Montageautomaten den Rang abläuft.

 

Unsere Leistungen für Sie

Fraunhofer Austria begleitet Sie bei der Entwicklung neuer Technologien und Systeme von der Idee bis zur Realisierung mit folgenden Leistungen

Analyse und Planung

  • Analyse der Fertigungs-, Montage- und Logistikprozesse in Ihrem Betrieb zur Identifikation potenzieller Anwendungen von Robotik
  • Planung und Konzeption der Anwendung nach Industrial Engineering-Standards (fähigkeitsbasierte Aufgabenteilung, Berücksichtigung von Arbeitsplatzergonomie, Design bedienfreundlicher Mensch-Maschine-Schnittstellen, Bestimmung von Prozesszeiten etc.)
  • Planung und Begleitung der Lastenhefterstellung, Umsetzung, Integration und Koordination ggf. notwendiger zusätzlicher Partner und Dienstleister

 

Überprüfung

  • Überprüfung auf Automatisierbarkeit und Definition der Anforderungen an die einzusetzende Technologie
  • Herstellerneutrale Identifikation geeigneter Hardware (Roboter, Sensorik, Endeffektoren und Peripherie) sowie Auswahl durch Nutzwertanalysen

Entwicklung und
Umsetzung

  • Prototypische Entwicklung und Aufbau in der TU Wien Pilotfabrik Industrie 4.0 zu Evaluierungs- und Testzwecken
  • Sicherstellung der Applikationssicherheit in Kooperation mit dem TÜV Austria nach Maschinenrichtlinie unter Berücksichtigung v.a. von ISO/TS 15066, ISO 10218, ISO 13855 und ISO 13857) bis zur Zertifizierung der Applikation (CE)
  • Normgerechte Dokumentation und Kennzeichnung der Applikation
 

Schulung

Schulung Ihres Personals im Umgang mit dem Roboter, seiner Programmierung und Wartung

Ihr Nutzen

Einsatzmöglichkeiten identifizieren

Wir identifizieren und bewerten Möglichkeiten für den Einsatz von Mensch-Roboter-Kollaboration unter Berücksichtigung unterschiedlicher Kriterien, wie beispielsweise Produktivitätssteigerung, Kostenoptimierung und Ergonomieverbesserung. Dabei sind wir nicht an einzelne Hersteller und Anbieter gebunden, sondern schöpfen aus dem gesamten Spektrum verfügbarer Technologien und evaluieren dieses vollkommen neutral.

Lösungsvorschläge
definieren

Durch eine enge Zusammenarbeit mit dem TÜV Austria sind unsere Lösungsvorschläge immer auch aus sicherheitstechnischer Sicht bewertet. Wir begleiten Sie auf Wunsch bis zur Inbetriebnahme Ihrer Roboter-Applikation. Durch die frühe und ständige Einbeziehung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus allen operativen Bereichen, sichern wir deren Akzeptanz und Unterstützung für das Automatisierungsvorhaben.

Sicherheit prüfen

Bei Einführungsvorhaben haben wir, neben der rein technischen Umsetzbarkeit, der Berücksichtigung von Anforderungen sowie der Sicherheit Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, immer auch die Amortisationszeit im Blick. Generell gestalten wir Applikationen so einfach wie möglich und nur so komplex wie nötig. Auf diese Weise erreichen wir Amortisationsdauern von teilweise weniger als einem Jahr. Durch unser großes Partnernetzwerk sind wir in der Lage, auch für besonders herausfordernde Aufgabenstellungen die notwendige Expertise für eine erfolgreiche Umsetzung an Bord zu holen.

Referenzen

 

SUSPICION

Fehlervorhersage von Roboterausfällen in Punktschweißapplikationen

 

öffentlich geförderte Forschung

SAMY

Semi-Automatische Modifikation von Steuerprogrammen

 

öffentlich geförderte Forschung

CRAOS

Gewährleistung von Robotersicherheit in öffentlichen Bereichen

 

öffentlich geförderte Forschung

DR.KORS

Dynamische Umgestaltung von teilautomatisierten Arbeitssystemen

 

Vorlaufforschung

RoHuC

Kollisionsvermeidung in kollaborativen Arbeitssystemen mit Ultraschall

 

öffentlich geförderte Forschung

MMAssist

Einsatz von Cobots als personalisierte Assistenzssysteme

 

industrielle Ausftragsforschung

Melecs

Mensch-Roboter-Kollaboration bei der Platinenverpackung

 

industrielle Auftragsforschung

EVVA

Schüttgutmagazinierung mittels Leichtbauroboter

 

industrielle Auftragsforschung

TÜV-ISS

Integrierte Beurteilung von Maschinen- und IT-Sicherheit

*Bitte beachten Sie, dass viele unserer Referenzen der Geheimhaltung unterliegen und deshalb nicht dargestellt werden können.
Zögern Sie daher nicht, unsere Abteilungen direkt anzusprechen, wenn Sie Ihre Aufgabenstellung nicht finden können.

Ansprechperson

Titanilla Komenda, MSc

Contact Press / Media

Titanilla Komenda, MSc

Projektleiterin

Fraunhofer Austria Research GmbH
Theresianumgasse 7
1040 Wien, Österreich

Mobil +43 676 888 616 51