Ersatzteiltagung 2018

Review

Hotspot für Österreichs Ersatzteillogistiker: Über 140 After-Sales-Verantwortliche aus dem Maschinen- und Anlagenbau trafen sich zu Österreichs einziger Plattform für Ersatzteillogistik, der Ersatzteiltagung (ETT) in Linz. Durch den Tag führten dabei Martin Riester, Gruppenleiter Logistiksysteme und Transport bei Fraunhofer Austria, und Elisabeth Biedermann, Chefredakteurin des Magazins »Factory«.

Forschungsblitzlichter:

Interessante Einblicke in aktuelle Forschungen lieferte das Fraunhofer-Team mit gleich zwei Vorträgen:

  1. Ersatzteilprognose mittels Methoden der künstlichen Intelligenz? Wie das heute schon bei einem Anlagenbauer Anwendung findet, verriet Rudolf Schmidhofer.
  2. Generative Fertigung für die Ersatzteilbereitstellung im Maschinen- und Anlagenbau, damit beschäftigt sich derzeit das Forschungsprojekt »EntEr-G« von Fraunhofer Austria. Projektmitarbeiter Karl Ott präsentierte erste Ergebnissse.

Umfrage 2018

Unter der Leitung von Martin Riester wurde auch heuer wieder eine Umfrage zu aktuellen Herausforderungen unter den TeilnehmerInnen der ETT durchgeführt. Am Ende des Tages lieferte die Ergebnispräsentation einige Überraschungen.

Hinweis: Der ETT-Report 2017 kann hier kostenlos angefordert werden.

 

Eine ausführliche Berichterstattung lesen Sie unter factorynet.at

Interessieren Sie sich für das Thema »Ersatzteillogistik« oder wollen Sie sich über eine Forschungskooperation informieren? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Martin Riester

Contact Press / Media

MBE (Univ.) Martin Riester

Gruppenleiter Logistiksysteme und Transport

Fraunhofer Austria Research GmbH
Theresianumgasse 7
1040 Wien, Österreich

Telefon +43 1 504 69 06

Mobil +43 676 888 616 28

Fax +43 1 504 69 1090