Industrial Internet of Things (IIoT)

Industrial IoT Platforms | Real-Time Analytics | Digital Shopfloor

Überblick

Die Dynamik, mit der das Internet of Things wächst ist, wird auch 2018 weiter stark zulegen. Der nächste Schritt in der Evolution liegt vor allem im Industrial Internet of Things (IIoT). Bislang lag der Fokus der Unternehmen darauf, einzelne Maschinen und Systeme innerhalb der eigenen Wertströme digital einzubinden. Künftig wird die Vernetzung von Werkstücken, Maschinen, Systemen und Menschen zu smarten Fabriken bzw. Logistikzentren noch viel stärker im Mittelpunkt stehen.

Schätzungen des Marktforschungsinstitutes Gartner zufolge werden bis zum Jahr 2020 rund 21 Milliarden intelligente Sensoren angeschlossen sein, die in Echtzeit Daten zu Maschinen und Werkzeugen übermitteln. Das führt dazu, dass Unternehmen heute und in Zukunft noch viel größere Datenmengen ansammeln werden. Um diese Daten aus internen und externen Quellen zu bändigen und daraus neues Wissen zu generieren, bedarf es effizienter Systeme.

IoT-Plattformen

 

IoT-Plattformen bilden das »Herzstück« einer IoT-Lösung, die die angesammelten Daten der Geräte analysiert, den Anwendern zur Verfügung stellt und Anweisungen wieder zurück ans Gerät sendet. Sie stellen damit auch die Basisfunktionen zur Verfügung, um etwa in den Bereichen Smart Maintenance und Operations Management die eigenen Potenziale heben und Verbesserungen im Sinne der Digitalen Transformation vorantreiben zu können.

Beispiel »Digitaler Zwilling« (Digital Twin):

2018 zählte Gartner[1] das Konzept des digitalen Zwillings zu den 10 wichtigsten strategischen Technologietrends. Ein digitaler Zwilling ist ein digitales Abbild eines realen Systems. Im Kontext von IoT werden digitale Zwillinge mit realen Objekten verknüpft und bieten Echtzeit-Informationen über den Zustand des Gegenstücks, reagieren auf Veränderungen und verbessern Abläufe. Potenzielle Einsparungen in Milliardenhöhe alleine bei der Wartung und Instandhaltung von Anlagen liegen auf dem Tisch und bieten enorme Chancen für österreichische Unternehmen.

[1] https://www.gartner.com/smarterwithgartner/gartner-top-10-strategic-technology-trends-for-2018/

Die Plattform-Frage ist eine der zentralen in einem jeden IoT-Projekt. Das aktuelle breite Spektrum an IoT-Plattformen, Technologien und Anbietern gestaltet die geeignete Auswahl für Unternehmen allerdings schwierig. Viele Entscheider stehen deshalb vor der Frage, wie der Start ihrer IoT-Aktivitäten einfach und zukunftssicher gestaltet werden kann. 

Unsere Leistungen für Sie

Unsere Experten stehen Ihnen bei der Digitalisierung und bei dem Einstieg in die Welt des Industrial IoT zur Seite. In unseren Projekten im Rahmen industrieller Auftragsforschung helfen wir Ihnen, die Potenziale für den Einsatz von Industrial IoT-Technologien und -Plattformen in Ihrer Produktion und Logistik zu identifizieren und eine Roadmap zur Umsetzung zu entwickeln.

1| Innovation Workshop

Gemeinsam mit unseren Experten gehen wir in Ihren Unternehmen auf Potenzialsuche. Wir konzentrieren uns darauf, welche innovative Use Cases sich in Ihren Unternehmen für Industrial IoT bieten.

2 | Uses Cases

Wir entwickeln, passend zu Ihrem Geschäft, Ihren Daten und Ihrer Erfahrung, geeignete Use Cases in den Bereichen Smart Maintenance, Operations Management, Digital Twin und Echtzeitdatenverarbeitung.

3 | Prototyping

Zur Evaluierung der Uses Cases entwickeln wir unter Einsatz moderner IoT-Prototyping-Systeme gemeinsam Proof-of-Concepts und realisieren erste Potenziale (Quick Wins). 

4 | Auswahl geeigneter IoT Plattformen

Basierend auf den Erfahrungen aus dem Proof-of-Concept und Ihren Anforderungen erstellen wir eine detaillierte Marktanalyse und finden die richtige IoT Plattform für Ihre Use Cases.

5 | Umsetzung

Wir begleiten Sie mit unserem IoT-Know-how in einer qualitätssichernden Funktion bis zum finalen Roll-out und unterstützen darüber hinaus auch bei der zielgerichteten Umsetzung der Use Cases.

Forschungsprojekte

Für Ihre Forschungsbedarfe im Bereich der Produktion stellen wir exzellente Konsortien zusammen und finden die geeigneten Förderprogramme. Hier finden Sie einen Auszug aktueller Forschungsprojekte rund um das Thema Industrial Internet of Things.

 

Vorlaufforschung

Robot-Human-Collision Event Detection

Fraunhofer Austria arbeitet an neuen Konzepten zur Arbeitsraumüberwachung kollaborativer Arbeitssysteme.

 

EU-Programm »Horizon 2020«

Business Experiments in Cyber Physical Production Systems

Das Projekt zielt darauf ab, KMU den Zugang zu IoT Technologien zu ermöglichen.

 

FFG-Programm »Produktion der Zukunft«

StaProZell

Fraunhofer Austria forscht gemeinsam mit Partnern an der Entwicklung und Evaluierung einer Methode zur Planung und Steuerung in wandlungsfähigen zellenorientierten Montagesystemen durch einen Digital Twin.

FAQ

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen rund um IIoT und deren Beantwortung. Sollten Sie weitere Fragen haben, kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter!

  • Der Begriff »Internet of Things« (IoT - Deutsch »Internet der Dinge«) beschreibt die Verknüpfung eindeutig identifizierbarer physischer Dinge auf Basis von Internettechnologien. Dies ermöglicht die direkte Kommunikation zwischen vernetzten Dingen. Informationen werden dabei sowohl von Dingen als auch von Menschen generiert und auch von beiden genutzt. Das Industrial Internet of Things adressiert Anwendungen von IoT-Technologien im industriellen Umfeld (z. B.: Anbindung von Industrieanalagen, Maschinen, Sensoren, IT-Systeme).

     

  • Eine IoT-Plattform ist eine Sammlung integrierter Soft- und Hardwarelösungen, die eine Arbeitsumgebung aus Werkzeugen zur vereinfachten Anbindung, Speicherung, Verarbeitung und Darstellung von Daten aus unterschiedlichsten Quellen (Maschine, Anlagen, ERP, MES, BI-Systemen, etc.) unter Gewährleistung ausreichender IT-Sicherheit bietet. Typischerweise werden IoT-Plattformen als »PaaS«-Lösungen (Platform as a Service) angeboten, die für den User zahlreiche Aufgaben - vom Management der Hardware bis hin zur Softwareintegration - übernimmt und als Service zur Verfügung stellt.

  • IoT-Plattformen sind komplexe Ökosysteme, die bereits so vorkonfiguriert und integriert sind, dass sich die Nutzer voll und ganz auf die rasche Entwicklung und Ausführung datenbasierter Anwendungen konzentrieren können. Es können rasch eine große Anzahl unterschiedlicher Assets an ein zentrales Datensystem angebunden und deren Daten mittels Industrial Data Science und Machine Learning Anwendungen verarbeitet werden.

     

  • Wir unterstützen Unternehmen mit einem umfassenden Domänenwissen im Bereich »Produktion und Logistik« für eine herstellerunabhängige Auswahl, Bewertung und Einführung von Industrial IoT Lösungen und Integrationsprojekten. Wir kennen dabei das praktische Umfeld eines Industrieunternehmens genauso wie den aktuellen Stand der Technik und der Wissenschaft. Von der Strategie über die Potentialsuche bis zum Prototyping bieten wir alles aus einer Hand – das gewährleistet Projekte mit einer hervorragenden Akzeptanz im Betrieb, einer exzellenten Wirtschaftlichkeit und einem hohem Innovationsgrad.

Kontakt

Kontaktieren Sie unsere Experten, um zu erfahren, wie Sie durch den Einsatz von IIoT-Technologien in Ihrer Organisation wertvolle Wettbewerbsvorteile sichern können.

Lukas Lingitz

Contact Press / Media

Dipl.-Ing. Lukas Lingitz

Leiter Produktionsplanung und -controlling

Fraunhofer Austria Research GmbH
Theresianumgasse 7
1040 Wien, Österreich

Mobil +43 676 888 616 15