Unsrere Wissenschaftler anaylsieren in ihren Forschungsprojekten rund um den Multimodalverkehr im Donauraum beispielsweise, wie sich industrielle Güter am effizientesten transportieren lassen und welche Transportwege optimal sind. Besonderes Augenmerk legen sie hierbei auf Wasserstraßen - ein Verkehrssystem, das noch über große Kapazitätsreserven verfügt.

Multimodalverkehr im Donauraum

Die zunehmende globale Verteilung von Beschaffungs- und Absatzmärkten führt v.a. zu einem Anstieg der Transportkosten für Unternehmen. Durch die effiziente Nutzung multimodaler Transportketten können erhebliche ökonomische und ökologische Vorteile realisiert werden. Infrastrukturelle Unsicherheiten wie beispielsweise schwankende Wasserstände im Fall von Binnenschiffen müssen dabei durch geeignete Back-Up-Strategien minimiert werden.

Fraunhofer Austria forscht gemeinsam mit ihren Partnern beispielsweise in den Projekten »IPPO«, »MREIND« und »Inland_Car« an zukunftsfähigen Lösungen für den Multimodalverkehr.

Kontaktieren Sie uns:

Sandra  Stein

Contact Press / Media

Dr. Sandra  Stein

Forschungskoordination

Fraunhofer Austria Research GmbH
Theresianumgasse 7
1040 Wien, Österreich

Mobil +43 676 888 616 27