Fabrik 2016

Der härteste Produktionswettbewerb Österreichs

© Foto Matthias Heschl, Industriemagazin

v.l.n.r.: Wilfried Sihn (Fraunhofer Austria), Claus Raidl (Österreichische Nationalbank), Sabine Herlitschka (Infineon Austria), Knut Consemüller (ehem. Böhler-Uddeholm), Florian Zangerl (Industriemagazin)

Bereits zum siebten Mal veranstalteten das Industriemagazin und Fraunhofer Austria den renommiertesten Wettbewerb des Landes für produzierende Unternehmen auf der Suche nach der »Fabrik des Jahres«.

Tiefe Einblicke in die Produktion

Nach einem mehrstufigen Auswahlverfahren durch Fraunhofer Austria stellen sich die Finalisten – Kapsch Components GmbH & Co KG, DRÄXLMAIER Group, Rosenbauer International AG und Kostwein Maschinenbau GmbH – im Rahmen der Fabrikkonferenz am 17. November 2016 in einem öffentlichen Hearing einer hochkarätigen Expertenjury. Hier gaben die Unternehmen vor zahlreichen Gästen live tiefe Einblicke in ihre Produktion.

Den Gesamtsieg um den Titel »Fabrik 2016« konnte die Kostwein Maschinenbau GmbH für sich verbuchen. In der Kategorie »Energie und Umweltmanagement« gewann die Kapsch Components GmbH & Co KG, in den Kategorien »Energie- und Umweltmanagement« und »Smart Factory« überzeugte die Rosenbauer International AG.

Werksführung bei CNH Industrial inklusive

Abgehalten wurde die Fabrikkonferenz bei CNH Industrial in St. Valentin, einem der Wettbewerbssieger aus dem Jahr 2014. Die Teilnehmer der Fabrikkonferenz hatten die exklusive Möglichkeit, das Werk von CNH Industrial zu besichtigen.