Eröffnung des Fraunhofer Innovationszentrums »Digitale Transformation der Industrie« in Tirol

Am 06.09.2016 wurde das Fraunhofer Innovationszentrum »Digitale Transformation der Industrie« in Wattens, Tirol,  am Standort des internationalen Gründerzentrums Werkstätte Wattens feierlich eröffnet.

Mit dabei waren zahlreiche hochkarätige Gäste aus Wirtschaft, Industrie und Politik – darunter etwa der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter, der Bürgermeister von Wattens Thomas Oberbeirsteiner und Markus Langes-Swarovski, Mitglied des Swarovski Executive Boards. Auch die Fraunhofer Gesellschaft war mit Prof. Dr. Rosenfeld prominent vertreten. Insgesamt zeigten über 100 Teilnehmer großes Interesse an den Aktivitäten von Fraunhofer Austria in Tirol.

Im Vorfeld der abendlichen Feierlichkeiten gaben die Wissenschaftler von Fraunhofer Austria am Nachmittag in Workshops einen kurzen Einblick in ihre Forschungstätigkeiten am neuen Standort.

Im Workshop »Industrie 4.0-Roadmapping – Der Weg zur digitalen Transformation der Industrie« gaben die Mitarbeiter einen Einblick in das Industrie 4.0 Reifegradmodell von Fraunhofer Austria. Dieses Modell zeigt, wo Unternehmen im Kontext der Industrie 4.0 aktuell stehen und wo ihre individuellen Potentiale für Industrie 4.0 liegen.

Was bedeutet generative Fertigung? Wo liegen die konkreten Chancen und Handlungsbedarfe für Unternehmen? Was funktioniert und wie können Fehler vermieden werden? Diese und weitere Fragen beantworteten die Wissenschaftler mithilfe konkreter Anwendungsbeispiele im Workshop »Generative Fertigung – Digitale Produkte und reale Anwendungsfelder von 3D-Druck«.

Kontakt:
Fraunhofer Innovationszentrum "Digitale Transformation der Industrie"
Dipl.-Ing. Michael Stockinger
office@izt.fraunhofer.at
+43 676 888 61632