Sind Sie reif für Industrie 4.0?

27.4.2016

Industrie 4.0 gilt als DIE Chance für Unternehmen, auch in Zukunft erfolgreich auf dem Weltmarkt zu bestehen. In einem Workshop unterstützen Fraunhofer Austria und Kapsch BusinessCom Firmen – abhängig von ihrem aktuellen Industrie 4.0-Reifegrad – auf ihrem individuellen Weg in die Industrie 4.0.

Industrie 4.0 – die Digitalisierung der Produktion der Zukunft – birgt neue Zukunftschancen für Unternehmen. Durch Integration von Informations- und Kommunikationstechnologien in physische Produkte und Prozesse wird ein zusätzlicher Kundenmehrwert geschaffen. Jedes Objekt – sei es Maschine, Werkstück oder Werkzeug – wird mit künstlicher Intelligenz ausgestattet. Soweit die Theorie. Doch in der Praxis wissen Unternehmen oft nicht, was Industrie 4.0 für sie bedeutet und wie sie Industrie 4.0 für sich sinnvoll nutzen können.

Workshop als Initialzündung für den Weg in die Industrie 4.0

Welches Technologiepotenzial weist Industrie 4.0 für das eigene Unternehmen auf? Sind neue Geschäftsmodelle im Rahmen der Industrie 4.0 sinnvoll? Welche Schritte müssen im Kontext der Industrie zuerst gegangen werden und welche Schritte bringen den größten Nutzen? Um diese Fragen zu beantworten, haben die Wissenschaftler von Fraunhofer Austria in Kooperation mit Kapsch BusinessCom den Workshop »Ready4Industry4.0« entwickelt. Kunden profitieren von der neutralen Forschungssicht und langjährigen Projekterfahrung von Fraunhofer Austria sowie von den Technologie-Kompetenzen seitens Kapsch.

Individuelle Industrie 4.0-Lösungen für Unternehmen

Der Workshop »Ready4Industry4.0« basiert auf einem eigens entwickelten Industrie 4.0-Reifegradmodell. Anhand dieses Modells bewerten die Experten einerseits, wie weit Industrie 4.0 bereits im Unternehmen umgesetzt wird und was in Zukunft in diesem Bereich erreicht werden soll. Die betrachteten Dimensionen umfassen beispielsweise die Unternehmensstrategie, Produkte und Prozesse sowie Technologien. Die möglichen Reifegrade reichen von einem geplanten Einsatz von Industrie 4.0-Technologien bis hin zu außergewöhnlichen Ergebnissen durch den Einsatz von Industrie 4.0. Nachdem Transparenz über die »Industrie 4.0-Reife« geschaffen wurde, werden gemeinsam mit dem Kunden potentielle Industrie 4.0-Lösungsansätze erarbeitet und priorisiert. In einer Umsetzungs-Roadmap visualisieren die Experten schließlich anschaulich, welche Industrie 4.0-Technologien für welche Produktentwicklungen, Prozessoptimierungen oder neuen Geschäftsmodelle in einem Zeithorizont von 3 bis 5 Jahren implementiert werden sollen. Ziel ist, dass Unternehmen durch Industrie 4.0 einen Mehrwert für Kunden generieren, für den diese auch bereit sind, zu bezahlen.