Das neue Informationssystem von Fraunhofer Austria lädt ein zum virtuellen Erkunden.

Die Berührungssteuerung erlaubt ein intuitives Navigieren durch das reichhaltige Informationsangebot.

Neueröffnung der Murinsel Graz

© Foto Harry Schiffer / Stadt Graz
© Foto Harry Schiffer / Stadt Graz

von links: Stadtrat Univ. Doz. DI Dr. Gerhard Rüsch, Dr. Eva Eggeling, Bürgermeister Mag. Siegfried Nagl

© Foto Harry Schiffer / Stadt Graz

 

Am 27. Februar wurde die Murinsel in Graz wieder eröffnet. Die Insel war 2003 nach den Plänen von Vito Acconci und einer Idee von Robert Punkenhofer errichtet worden. Ende 2016 wurde sie für Umbauarbeiten geschlossen.

Nach einem von der City of Design Koordination erarbeiteten Programmkonzept soll die Insel nun als begehbares Kunstwerk zum Hotspot der Grazer Kreativität werden. Vom Sommerkino im Außenbereich, über den neu gestalteten Eingangsbereich für Touristengruppen und den Showroom im Café bis zum Designshop auf der oberen Ebene wird für die Murinsel nun eine sanfte kulturelle Aufwertung angestrebt: sie soll Treffpunkt für Einheimische und Gäste mit einem Faible für urbane Kreativität sein und gleichsam als Appetizer für die vielfältigen kreativen Angebote der Stadt wirken.

Zur Eröffnung wurde auch das innovative Informationssystem von Fraunhofer Austria vorgestellt. An zwei großen Bildschirmen mit Berühungssteuerung können technische Details und die Historie zur Insel abgerufen werden. Außerdem stellt das System viele touristische Informationen zur Stadt bereit. Besucher können sich zum Beispiel über Museen, Parks und Veranstaltungen informieren und erhalten einen umfangreichen Überblick über die Sehenswürdigkeiten von Graz.