Produktionsplanung und -steuerung optimieren

Neben stetig steigendenden Nachfrageschwankungen wächst auch der Bedarf an individualisierten Produkten. Unterneh­men setzen flexible aber investitionsintensive Maschinen und Anlagen in der werkstattorientierten Fertigungen ein, um den oben beschriebenen Marktanforderungen einerseits und dem Bedürfnis nach einem wirtschaftlichen Fabrikbetrieb andererseits gerecht zu werden.

Unterstützen sollen traditionell bewährte Methoden des Lean Management. Diese stoßen aber bei den heute üblichen kom­plexen Produktionssystemen oft an ihre Grenzen. Verschiedene Fragen bleiben unbeantwortet:

  • Wie kann ich meine logistischen Ziele erreichen?
  • Welche Auswirkungen hat eine Reduktion der Bestände auf die Auslastung?
  • Kann ich die Durchlaufzeit in meinem aktuellen Produktionssystem überhaupt noch reduzieren?
  • Wie kann ich die Durchlaufzeit bei gleichbleibender Auslastung verkürzen?

Um diese Fragen zu klären, haben die Wissenschaftler von Fraunhofer Austria ein breites Spektrum an Analyse- und Optimierungsmethoden entwickelt.

Unsere Vorgehensweise:

Zunächst werden administrative Prozesse, Materialflüsse, Planungslogiken, Unternehmens- und Abteilungsziele sowie die eingesetzten Planungssysteme analysiert. Aus den Analysen werden Handlungsfelder identifiziert und im Anschluss Optimierungsmaßnahmen erarbeitet. Diese Maßnahmen umfassen beispielsweise:

  • Geänderte Planungslogiken, -parameter oder -systeme
  • Anpassung des logistischen Zielsystems
  • Optimierung der Aufbau- und Ablauforganisation durch Prozessoptimierung und Organisationsgestaltung
  • Optimierung des Beschaffungs- und Bestandswesens
  • Optimierung von Produktionsabläufen, Zuständigkeit am Shop Floor bis hin zur Layoutgestaltung
  • Optimierung bestehender oder Einsatz neuer Fertigungstechnologien

Auf Basis einer genauen Kosten-Nutzen-Abschätzung werden die unterschiedlichen Maßnahmen schließlich priorisiert, de­tailliert ausgearbeitet und bis zur Umsetzung begleitet.

© Foto artstudio_pro | www.fotolia.de

Kontaktieren Sie uns:

Gerne erfahren wir mehr über Ihre individuellen Herausforderungen mit komplexen Produktionssystemen und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Lukas Lingitz

Contact Press / Media

Dipl.-Ing. Lukas Lingitz

Gruppenleiter Produktionsplanung und -controlling

Fraunhofer Austria Research GmbH
Theresianumgasse 7
1040 Wien, Österreich

Telefon +43 676 888 61615