Cyberphysikalische Montagesysteme

Montagesysteme für Hochlohnstandorte haben nicht nur sehr hohe und spezifische Anforderungen an Technik, Organisation und Mensch. Zur erfolgreichen Bewältigung dieser wachsenden Herausforderungen verbinden sogenannte Cyber-Physikalische Montagesysteme Montagetechnik, Organisation und Mensch mittels modernster Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT). CPMS bieten vielfältige Möglichkeiten der Wertschöpfungsoptimierung durch dynamische, echt-zeitoptimierte und selbstorganisierende Wirk- und Funktionsprinzipien.
Berücksichtigt werden nicht nur Kriterien wie Kosten, Durchlaufzeiten, Bestände und Ressourcenverbrauch sondern auch Aspekte einer alternsgerechten, ergonomischen und lernförderlichen Montagegestaltung.

Aufbau und Gestaltung von CPMS

Fraunhofer Austria hat spezifische Vorgehensweisen zu Aufbau und Gestaltung Cyber-Physikalischer Montagesysteme sowie zur Anpassung unternehmensindividueller Qualitätsmanagementsysteme und -konzepte für Cyber-Physikalische Montagesysteme entwickelt.

Mithilfe eines Konstruktionskatalogs von Fraunhofer Austria können quantifizierte Aussagen getroffen werden, welche Cyber-Physikalischen Wirk- und Funktionsprinzipien sowie Technologien in welchen spezifischen Montagefunktionen welchen Nutzeneffekt für das anwendende Unternehmen bieten. Die hierbei eingesetzte Methodik basiert auf einem Ordnungs- und Gliederungsschema zur Technologieauswahl sowie zur Gestaltung, Konzeption und Anwendung von Cyber-Physikalischen Montagesystemen.
Die daraus resultierenden Anpassungen an das unternehmensindividuelle Qualitätsmanagementsystem werden durch den Einsatz einer anpassbaren Qualitätsmanagement-Tool-Box sichtbar. Diese berücksichtigt bewährte Ansätze des Qualitätsmanagements, spezifiziert jedoch den Einsatz von Qualitätsmethoden und -werkzeugen auf die Anwendung in Cyber-Physikalischen Montagesystemen. Ziel sind effektive und effiziente Qualitätsregelkreise zwischen Shop-Floor und strategischem Management.

Unsere Leistungen - Ihr Nutzen

  • Durchführung von Workshops zur gemeinsamen Erarbeitung des Einsatzes Cyber-Physikalischer Montagesysteme und deren Auswirkungen auf Qualitätsmanagementsysteme
  • Anforderungsanalysen von Montage- und Qualitätsmanagementsystemen
  • Entwicklung und Konzeption unternehmensindividueller Gestaltungsmöglichkeiten Cyber-Physikalischer Montagesysteme
  • Entwicklung und Implementierung von unternehmensindividuellen Qualitätsmanagementsystemen und effektiven und effizienten Absicherungskonzepten
  • Entwicklung von Roadmaps zur Umsetzung Cyber-Physikalischer Montagesysteme
  • Gestaltung von Arbeitssystemen und Umsetzungsbegleitung
  • Steigerung der Montageproduktivität durch zielgerichtete Prävention und Qualitätssicherung
  • Erhöhung der Produkt- und Prozessqualität

Kontaktieren Sie uns:

Philipp Hold

Contact Press / Media

Dipl. Wirt.-Ing. Philipp Hold

Projektleiter Produktionsoptimierung | Industrial Engineering

Fraunhofer Austria Research GmbH
Theresianumgasse 27
1040 Wien, Österreich

Telefon +43 676 88861630